OCT Services GmbH
OCT Services GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Hier informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Wirtschaft und aus unserem Hause.

 

Neue Umlagen in 2019: EEG sinkt auf 6,405 Ct./kWh, Offshore-Netzumlage steigt auf 0,416 Ct./kWh.

Am 15.10.18 haben die Netzbetreiber die EEG-Umlage des kommenden Jahres bekannt gegeben. 2019 sinkt die EEG-Umlage auf 6,405 Ct./kWh. Die aktuelle EEG-Umlage von 6,792 Ct./kWh wird damit im kommenden Jahr um knapp 6% reduziert. Für einen Haushalt mit 3.000 kWh/Jahr macht das allerdings nicht einmal 12 Euro aus.

Gründe für die Absenkung der EEG-Umlage sind die Preise an den Strombörsen, welche in den letzten Monaten stark gestiegen sind und sich den meisten Prognosen zufolge auch im nächsten Jahr auf hohem Niveau halten werden. Ursache hierfür sind gestiegene Preise für Öl, Steinkohle, Gas. Für das EEG-Konto hat das eine entlastende Wirkung: Mit der Umlage wird die Differenz zwischen Börsenstrompreis und den gesetzlich garantierten EEG-Vergütungen ausgeglichen. Ein weiterer Grund für das Sinken der Umlage: Das EEG-Konto ist noch gut gefüllt, da zuletzt weniger ausbezahlt werden musste als zunächst angenommen.

Die EEG-Umlage ist ein wichtiger Bestandteil des Strompreises, sie macht ungefähr ein Viertel aus. Dazu kommen neben den Netzentgelten aber auch noch Steuern, weitere Abgaben und Umlagen sowie die Produktionskosten.
Ebenfalls am 15.10. wurden die Offshore-Netzumlage veröffentlicht, welche die bisherige Offshore-Haftungsumlage ersetzt. Mit der Umlage werden nun auch Netzausbaukosten für Offshore-Windparks finanziert. Diese Umlage verzehnfacht sich im Vergleich zum Vorjahr! Sie steigt von 0,037 Ct./kWh auf 0,416 Ct./kWh in 2019 und kompensiert quasi den Rückgang der EEG Umlage.
Nimmt man die beiden Umlagen zusammen, ergibt sich ein minimaler Rückgang von 6,829 auf 6,821 Ct./kWh.

In Summe könnten die tatsächlichen Strompreise für Verbraucher im kommenden Jahr nach Darstellung von Branchenexperten leicht steigen. Grund sind vor allem erwartete höhere Netzentgelte und Beschaffungskosten. Das schmerzt vor allem die industriellen Verbraucher, von denen nur wenige von der Zahlung der EEG-Umlage befreit sind. Gerade mittelständische Betriebe, die keinerlei Kostenprivilegien genießen, kämpfen mit diesem geringen Grad an Entlastung: „Die Kosten für die EEG-Umlage in Deutschland betragen allein so viel wie der komplette Strompreis in den USA oder in China“, so werden Verbandsvertreter in der Welt zitiert.

Kontakt- und Terminvereinbarung

Für Fragen oder Terminvereinbarungen erreichen Sie uns unter der folgenden Telefonnummer:

 

+49.211.4982667

 

Aktuelles

Neue Umlagen in 2019: EEG sinkt auf 6,405 Ct./kWh, Offshore-Netzumlage steigt auf 0,416 Ct./kWh.

Am 15.10.18 haben die Netzbetreiber die EEG-Umlage des kommenden Jahres bekannt gegeben. 2019 sinkt die EEG-Umlage auf 6,405 Ct./kWh. Die aktuelle EEG-Umlage von 6,792 Ct./kWh wird damit im kommenden Jahr um knapp 6% reduziert.

 

Alle Meldungen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© OCT Services GmbH | Datenschutz | Impressum